Hauptmenü anzeigen

Berufsorientierung inklusiv - Eine Veranstaltung in Kooperation mit SCHULEWIRTSCHAFT Bayern

Wie lokale Arbeitskreise den Übergang gemeinsam gestalten können

Für viele Jugendliche mit besonderem Förderbedarf stellt der Übergang von der Schule in eine Regelausbildung und dem ersten Arbeitsmarkt eine hohe Hürde da. Während die Hilfe- und Unterstützungssysteme in der schulischen Ausbildung zum Teil fest verankert sind, stehen jungen Menschen mit besonderem Förderbedarf mit Übertritt an die Berufsschule immer weniger Angebote zur Verfügung. Dies betrifft einerseits die Hilfesysteme aber auch das Ausbildungsplatzangebot seitens der Unternehmen. Ein großes Problem an dieser Schnittstelle sind vor allem das fehlende Wissen um Unterstützungsleistungen und bestehende Vorurteile sowohl auf Unternehmerseite als auch bei den jungen Menschen selbst. An diesem Punkt wollte das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Bayern anknüpfen, Wissen weitergeben und für Austausch sorgen.

Tagungsort war die Firma Keller & Kalmbach an der Autobahn in Hilpoltstein. Dort findet Inklusion vor Ort statt. Eine Gruppe von behinderten Menschen von Regens Wagner Zell führt einfache Arbeiten aus und wird von einer Person während der gesamten Arbeitszeit betreut.
Auch Frau Irmgard Badura, die Behindertenbeauftrage der Bayerischen Staatsregierung, ließ es sich nicht nehmen, an der Betriebsführung teilzunehmen und anschließend über die Situation am Übergang Schule - Beruf zu berichten.
Vorgestellt wurden außerdem zwei praktische Beispiele. Die Mittelschule Thalmässing und die Mittelschule Hemau berichteten von ihren guten Erfahrungen zum Thema Inklusion.
Abschließend standen Diskussion, Praxistransfer und Austausch im Mittelpunkt.

« Zurück

Aktuelle Ausbildungsplätze:

http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mje0/~edisp/l6019022dstbai620276.gif

News

Seite
1 2345678910... »
22 Treffer

17.07.2017

Zwei Ziele sollten an diesem Tag gemeinsam erreicht werden: Erstens die Vernetzung unter den mittelfränkischen und den oberpfälzer Arbeitskreisen stärken und damit Synergien in der tagtäglichen SCHULEWIRTSCHAFT Arbeit schaffen. Zweitens Informationen zum Thema "Berufsorientierung inklusiv gestalten" geben und den Wissensaustausch anregen.

14.07.2017

Eine Gruppe von 15 Personen, alles Vertreter des Bereichs 4 Schulen der Regierung von Mittelfranken, besuchte im Rahmen einer zweitägigen Fortbildungsveranstaltung die Mittelschule in Thalmässing sowie zwei Landkreis-Firmen und das Fabrikmuseum in Roth.
Im Mittelpunkt stand das Thema Berufsorientierung.


Seite
1 2345678910... »

Termine

Seite
1 2»
4 Treffer

30.09.2017
09:00 bis 13:00 Uhr

Azubi-Speed-Dating in Schwabach

Wo?

Markgrafensaal
Ludwigstraße 16
91126 Schwabach

mehr +


Seite
1 2»

Im Fokus