Schulewirtschaft Roth-Schwabach
Startseite

Checkliste – Praktikum „Eine Nachwuchskraft kommt ins Büro“

Auf folgende Punkte achtet der/die Ausbildungsbeauftragte, damit die Ausbildungsphase für die Nachwuchskraft erfolgreich verlaufen kann.

Vorbereitung

  • Arbeitsplatz bereitstellen (Schreibtisch, Stuhl, eigenes Fach, PC-Zugang?)
  • Einen Schlüssel fürs Büro bereithalten
  • Kolleginnen und Kollegen über das Kommen der Nachwuchskraft informieren
  • Regeln, wer die Begrüßung und die Einführung übernimmt
  • Ausbildungsbereiche festlegen
  • Arbeitsaufgaben sammeln
  • Klären, ob besondere Ereignisse in die Ausbildungszeit fallen, in die die Nachwuchskraft eingebunden werden kann (Besuch von Besprechungen etc.)

Einführung

  • Begrüßung und Vorstellungsrunde im Gebäude
  • Arbeitsplatz zeigen, Schlüssel aushändigen etc.
  • Einführungsgespräch mit der Leitung organisieren bzw. begleiten
  • Aufgaben und Organisationsstruktur erklären
  • Erklären, wer für die Nachwuchskraft zuständig ist; wer Ansprechpartner/in für welchen Bereich ist
  • Erwartungen der Nachwuchskraft erfragen
  • Ausbildungsablauf besprechen und Aufgaben verteilen

Aufenthalt

  • Koordinierung des Einsatzes; Ansprechpartner/in für Kolleginnen und Kollegen sein
  • Für ausbildungsgerechte Beschäftigung der Nachwuchskraft Sorge tragen
  • Theorie und Praxis verknüpfen
  • Regelmäßiges Feedback an die Nachwuchskraft
  • Zwischengespräch („wie geht es?“ - auch im Hinblick auf Bericht)

Abschluss

  • Vor der Beurteilung Absprache mit Kolleginnen/Kollegen, die an der Ausbildung beteiligt waren
  • Tätigkeitsbericht mit der Nachwuchskraft besprechen
  • Im Abschlussgespräch Beurteilung eröffnen; Feedback geben
  • Schlüsselrückgabe
  • Bei Besonderheiten/Problemen Rückmeldung geben (auch für Weitergabe von wichtigen Informationen an den/die nächsten Ausbilder/in)

Die vollständige PDF-Checkliste zum Schülerbetriebspraktikum

Neues Element

Per Doppelklick auf diesen Text kommen Sie in die Bearbeitung.